Mostviertel Tourismus: Auf zu neuen Abenteuern!

Erstellt am 12. Mai 2022 | 08:47
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8349963_erl19mostviertel_wilde_wunder_card_c_we.jpg
Seit 1. Mai gibt es für Urlaubsgäste in mehr als 60 Partnerbetrieben der Region wieder die Wilde-Wunder-Card.
Foto: weinfranz.at
Freie Eintritte zu Attraktionen sowie Gratisfahrten mit den Bergbahnen und Liften der Region – mit der „Wilde-Wunder-Card“ entdecken Urlaubsgäste ab sofort die Bergwelt der Mostviertler Alpen, das Pielachtal und das Mariazellerland.

Seit 1. Mai erwartet Urlaubsgäste im südlichen Mostviertel wieder eine bunte Palette an sommerlichen Erlebnis-Geschenken: Die kostenlose „Wilde-Wunder-Card“ ermöglicht freie Eintritte zu zahlreichen Attraktionen sowie Gratisfahrten mit den Bergbahnen und Liften der Region – ab dem jeweiligen Saisonstart. Voraussetzung ist eine Übernachtung bei einem der mehr als 60 „Wilde Wunder“-Gastgeber.

Jahr für Jahr erfreut sich die im alpinen Mostviertel gültige Erlebniskarte immer größerer Beliebtheit. Rund 55 Ausflugsziele rund um Ötscher, Hochkar und Gemeindealpe ermöglichen damit einen ebenso abwechslungsreichen wie preiswerten Urlaub für die ganze Familie. Heuer neu dabei ist das „Haus der Wildnis“ in Lunz am See.

„Besonders freut es uns, dass ab sofort auch das ‚Haus der Wildnis‘ in Lunz am See kostenlos mit der Wilden-Wunder-Card besucht werden kann. Die Ferienapartments Forst Kienberg in Kienberg und die Ferienwohnungen ‚Urlaub Lunz‘ von Familie Fürst in Lunz am See sind heuer ebenso neue Partner und bieten ihren Gästen den Mehrwert der Wilden- Wunder-Card“, erklärt Andreas Purt, Mostviertel Tourismus-Geschäftsführer. „Auch heuer hoffen wir, dass die Erlebniskarte ein buchungs- und urlaubsentscheidendes Kriterium für unsere Gäste darstellt. Im Vorjahr konnten 25.000 Kartenausgaben sowie 62.000 Nächtigungen bei unseren Partnern verzeichnet werden“, freut sich Purt.