Eigenverantwortung in Krisensituationen. Psychologe Alexander Bernhaut über autonomes Handeln in Krisenzeiten.

Von Alexander Bernhaut . Erstellt am 25. November 2020 (05:53)
Alexander Bernhaut 
privat

Die Corona-Pandemie ist ein weltweites Phänomen und kein österreichisches Spezifikum. Soweit herrscht im überwiegenden Teil der Bevölkerung Österreichs Klarheit. Auch darüber, dass es während dieser Krisensituation sowohl gesundheitliche als auch gesellschaftspolitische „Kollateralschäden“ gab und leider auch noch geben wird. Der Appell regierungsverantwortlicher Entscheidungsträger an die Menschen, Eigenverantwortung zu leben, ist durchaus nachvollziehbar und besonders im privaten Bereich wünschenswert, teils sogar ein Muss.

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, warum eigenverantwortliches, also autonomes, selbstständiges Handeln in Corona-Zeiten kein wirklich leichtes Unterfangen darstellt. Der Mensch will (fast) alles verstehen, um sich auf diese Weise Erkenntnisse anzueignen, die ihm Klarheit im Denken verschaffen und damit eigenverantwortliches Handeln begünstigen. Und genau hier kommt für manche ein scheinbar unüberwindliches Dilemma ins Spiel, weil sich viele namhafte Experten zu Corona und seinen Folgen eben NICHT einig sind, medial teils extrem polarisierende Thesen auf die Bevölkerungen einprasseln. Mögliche Konsequenzen daraus sind individuell zu beobachtende Unsicherheiten bis hin zu Verständnislosigkeit.

Auf den Punkt gebracht: Solange es Tendenzen von Uneinigkeit, insbesondere unter Spezialisten und Politikern, gibt, ist es für viele Leute schwerer, die von ihnen geforderte Eigenverantwortung zu leben. Um meinen Standpunkt zu untermauern, darf ich Hans Kluge, den Direktor der WHO Europa, zitieren, der kürzlich vor (rigorosen) Lockdowns warnte, weil die Gefahr der Zunahme psychischer Störungen und häuslicher Gewalt bestünde; im Gegensatz dazu stehen unzählige Expertenstatements, die das staatliche „Herunterfahren“ als unumgängliche Basis für die Eindämmung der Infektionszahlen sehen.