Fünf Übungen um daheim fit zu bleiben. Physiotherapeutin Jitka Demuth ist seit mehr als zehn Jahren Leiterin der DEM-Praxis in Wiener Neustadt. Der NÖN stellt sie Übungen zur Verfügung, um daheim fit bleiben zu können.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 25. März 2020 (11:25)
Symbolfoto: Bilderbox
Bilderbox

In ihrer Praxis betreut Demuth Patienenten mit verschiedenen Erkrankungen und Beschwerden. Die frühere tschechische Top-Leichtathletin betreut aber auch in den Bereiche Skisport, Triathlon und Judo, darunter sind auch EM- und WM-Teilnehmer.

Während der Coronakrise ist Demuths Praxis geschlossen. Um mit ihren Patienten und allen, die daheim Bewegungsdrang verspüren zu helfen, stellt sie regelmäßig Übungsvideos online und stellt diese nun auch nön.at zur Verfügung.

Übungsbeschreibungen:

Übung 1: An der Wand abstützen und wieder abstoßen - Hände in Brusthöhe (einmal tiefer, einmal mittig, einmal höher). Achten Sie darauf die Handflächen nach innen zu drehen

Jeder Stoß zählt als Wiederholung (48 Wiederholungen). Die Übung dient der Kräftigung und der Koordination.

Übung 2: Gehen Sie auf einem Bein in die Hocke (viermal links, viermal rechts). Insgesamt machen Sie vier Durchgänge (insgesamt also 32 Wiederholungen). Die Übung dient der Beinkräftigung und der Hüfbeweglichkeit.

Übung 3: Beugen Sie sich im Sitzen nach vorne und halten Sie den Arm gestreckt. Führen Sie ihn in einer durchgehenden Bewegung nach oben hinten und schauen Sie währenddessen den Fingern nach (20 Wiederhlungen). Dadurch verbessert sich die Beweglichkeit der Schulter und des Brustbeins.

Übung 4: Überkreuzen Sie die Beine im Viereck, beginnen Sie dabei mit dem rechten Bein. Die Übung dient zur Koordination und zur Beinbeweglichkeit.

Übung 5: Überkreuzen Sie die Beine im Viereck, beginnen Sie dabei mit dem linken Bein. Die Übung dient zur Koordination und zur Beinbeweglichkeit. 

mehr Übungen auf http://www.dem-praxis.at/page/