Parkettboden – ein wahrer Hingucker! . Ein Parkettboden ist vieles, aber bestimmt nicht altmodisch und langweilig. Es ist nicht einfach nur ein schlichter Holzboden, es ist das, was man daraus macht.

Erstellt am 15. September 2020 (08:36)
Woodbase

Mit Parkett hat man unzählige Möglichkeiten, seine 4 Wände individuell zu gestalten. Angefangen bei der Auswahl des Holzes, über die Sortierung, die Farbe bis hin zum Verlegemuster. Sie können Ihren Boden ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen gestalten.

Möchten Sie eher einen hellen Boden, so empfiehlt sich beispielsweise Zirbe, das nebenbei auch noch ein richtiges Wunderholz ist. Zirbenholz verbreitet seinen typischen Geruch in Ihrem zu Hause, ist durch seine bakterienhemmende Wirkung besonders gut für Allergiker geeignet und hat eine wohltuende Wirkung auf Ihr Wohlbefinden, auf Ihre Gesundheit und sorgt für einen besseren Schlaf. Wollen Sie es doch lieber etwas dunkler, so wird Ihnen beispielsweise Nussholz besonders gut gefallen. Parkett aus Nussholz zieht alle Blicke auf sich und lässt Ihren Raum edel und mächtig wirken. Möchten Sie, dass Ihr Parkett besondere Aufmerksamkeit bekommt, so wirkt ein hochwertiger Parkettboden mit Ästen nahezu lebendig.

Mustern Sie Ihren Boden

Nicht nur bei den Farben und Sortierungen können Sie Ihrer Kreativität und Individualität freien Lauf lassen. Verlegemuster können ein ganz besonderes Ambiente in Ihren Raum bringen. Bei Verlegemustern haben Sie die Qual der Wahl. Die bekanntesten sind Verband, Frischgrät oder Würfel. Doch da hört es noch nicht auf. Sie haben unter anderem die Wahl zwischen geradem Verband, Winkelverband, Verband mit Querstäben, Würfelmuster, Leiterverband, Flechtmuster, Kassettenmuster und Rauten/Rhombenmuster. Sie sehen, die Möglichkeiten Ihre 4 Wände zu gestalten sind riesig.

Groß, klein, lang, kurz, auffällig, oder unauffällig – wie darf´s sein?

Je nach Verlegemuster wird Ihr Raum einen komplett anderen Ausdruck bekommen. Beispielsweise beim Verband wird das Parkett immer parallel zueinander verlegt, was dafür sorgt, dass schmale Räume verbreitert und lange Räume optisch verkürzt werden können. Das Verband Verlegemuster ist ein eher unauffälliges und fügt sich perfekt in jeden Raum.

Wollen Sie mehr Augenmerk auf den Boden legen, so kann beispielsweise das klassische Fischgrätmuster verlegt werden. Das klassische Fischgrät wird im rechten Winkel zueinander verlegt und erinnert an ein „V“, wobei das französische Fischgrät so verlegt wird, dass tatsächlich ein „V“ entsteht. Bei entsprechend großen Räumen kommt ein Fischgrätmuster erst so richtig zur Geltung und entfaltet durch besondere Lichtspiele erst sein ganzes Potential.

Ein ebenso klassisches Verlegemuster ist das Würfelmuster. Man kennt es auch unter dem Namen Schachbrettmuster, Korbmuster bzw. Tafelmuster. Hier werden einfach mehrere Stäbe parallel nebeneinander liegend zusammengesetzt, sodass ein Quadrat entsteht und abwechselnd horizontal und vertikal verlegt. Da das Würfelmuster keine bestimmte Orientierung hat, wird der Raum weder gestaucht, noch gestreckt und passt in jedes Zimmer.

Unterstreichen Sie Ihre Persönlichkeit mit Ihrem Boden

Es gibt unzählige Möglichkeiten Ihren Boden individuell nach Ihren Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. Mit der Richtigen Kombination aus Holzart, Sortierung, Farbe und dem Verlegemuster können Sie Ihre Persönlichkeit nach außen transportieren und so Ihre Räume zu Ihrem zu Hause machen.

Sponsored Article