Wien

Erstellt am 13. Februar 2019, 08:25

von Redaktion noen.at

500 Aussteller bei „Bauen & Energie“. Ab Donnerstag, 14. Februar, gastiert die größte Baumesse Österreichs – die „Bauen & Energie“ in Wien. Bis Sonntag präsentieren rund 500 Aussteller „alles“ rund ums Bauen, Sanieren und Renovieren.

Shutterstock.com, Tiko Aramyan

Der Fixpunkt für alle Häuslbauer, Renovierer und Sanierer wird rund 50.000 Besucher auf das Messegelände bringen. Das bedeutet vor allem am Wochenende lange Verzögerungen im 2. Wiener Gemeindebezirk, wissen die Verkehrsexperten des ARBÖ aus Erfahrung.

Viel mehr Zeit sollten Autofahrer vor dem Öffnen der Messetore um 9 Uhr und nach dem Messeende ab 18 Uhr vor allem auf der Austellungsstraße, dem Handelskai zwischen der Abfahrt Südosttangente und der Lassallestraße, sowie dem Praterstern einplanen.

Auf der Südosttangente (A23) wird es auf und vor den Abfahrten Zentrum am Knoten Prater und Handelskai jeweils in beiden Richtungen länger dauern. „ Von Montag bis Freitag gilt im Großteil des 2. Bezirks die generelle Kurzparkzone von 9 bis 22 Uhr mit einer Parkdauer von maximal 2 Stunden. An Wochenenden ist die Stadionallee und Meiereistraße gesperrt“, wissen die ARBÖ-Verkehrsexperten.

Wer ohne Staus anreisen will, sollte dies wenn möglich mit den Öffis tun. Die U-Bahn-Linie U2 hält mit den Stationen „Messe-Prater“ und „Krieau“ direkt bei bzw. in der Nähe der Messehallen.