Österreich

Erstellt am 01. Februar 2019, 12:16

von Redaktion noen.at

Land der Biertrinker: Wo liegt der Durchschnitt?. Mehr als die Hälfte der Österreicher (57%) trinkt regelmäßig Bier, zumindest mehrmals pro Monat. Für den Großteil der Haushalte (78%) wird Bier gekauft. Knapp ein Drittel der österreichischen Bevölkerung (29%) sorgt mit einem monatlichen Einkauf für Nachschub.

Symbolbild  |  bogdanhoda/Shutterstock.com

Österreich ist und bleibt ein Land der Biertrinker. Im Trendverlauf verlagert sich das Konsum- und Kaufverhalten leicht vom wöchentlichen zum mehrmals monatlichen Genuss.

8 Prozent trinken (fast) täglich Bier

Nur 8% der Österreicher trinken (fast) täglich Bier, 20% mehrmals pro Woche. Knapp ein Drittel der österreichischen Bevölkerung (29%) kauft einmal pro Monat Bier und konsumiert es mehrmals in diesem Zeitraum. Dies geht aus dem aktuellen Bierkulturbericht der Brau Union Österreich hervor, der zum zehnten Mal erschienen ist. Diese für Österreich repräsentative Studie wird jährlich vom Linzer market-Institut im Auftrag der Brau Union Österreich erarbeitet, um aktuellen Entwicklungen und Trends in der österreichischen Bierkultur auf den Grund zu gehen.

Junge geben Richtung vor

Besonders deutlich fällt die Entwicklung von Bierkonsum als tägliche Gewohnheit hin zu bewusstem Genuss mehrmals pro Monat im Generationenvergleich auf. Während unter den 60 Jahre und älteren Österreichern 14% (fast) täglich bzw. 23% mehrmals pro Woche Bier trinken, gibt unter den 18-29-Jährigen mehr als ein Drittel (39%) an, mehrmals pro Monat Bier zu trinken. Ein ähnliches Bild zeigt sich dadurch auch im Kaufverhalten. Während 22% der Österreicher mit 60 Jahren und älter alle 2-3 Wochen Bier einkaufen, überwiegt mit 35% bei den 18-29-Jährigen der monatliche Einkauf.

"Junge Erwachsene sind experimentierfreudiger"

„Die Ergebnisse der Studie zum Bierkulturbericht bedeuten aber nicht, dass die jungen Erwachsenen kein Bier mehr trinken. Erfreulicherweise ist die Wertschätzung von Bier der jungen Österreicher sogar sehr hoch. Für 62% der 18-29-Jährigen ist Bier sehr wichtig für die österreichische Kultur. Die jungen Erwachsenen konsumieren weniger häufig, dafür sehr bewusst und experimentierfreudig. Denn die Studie zeigt auch das Interesse an Bierspezialitäten und innovativen Biersorten der jungen Generation auf“, sieht Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich, Potenzial in dieser Zielgruppe.

Große Geschlechterunterschiede

Wenig überraschend ist, dass deutlich mehr Männer Bier konsumieren als Frauen. Knapp Dreiviertel der Männer (73%) trinken regelmäßig Bier, bei den Frauen ist es mit 43% nicht einmal jede Zweite.