Alles, was man über Tönung, Filter & Co. wissen sollte. Ein Sommer ohne Sonnenbrille? Unvorstellbar. Ein trendiger Look sollte jedoch nicht allein darüber entscheiden, ob die Brille in euren Warenkorb wandert.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 25. Juni 2021 (09:35)
Sommer Sonnenbrille Symbolbild
shutterstock.com/Roman Samborskyi

Um das richtige Modell zu finden, haben wir die wichtigsten Fakten zu Glasfarbe, Tönung und Sehstärke für Euch zusammengefasst (Quelle: Pearle).

Auf die Farbe kommt es an

Sonnenbrillen gibt es in den vielfältigsten Varianten und auch die Auswahl an Gläsern ist riesig. Was die Wenigsten wissen: Neben dem UV-Schutz ist auch die Glasfarbe entscheidend, denn jede Farbvariante bietet TrägerInnen unterschiedliche Vorteile. So eignen sich etwa graue und braune Gläser besonders gut für den Alltag, während grüne Gläser Kontraste gezielt hervorheben und deshalb selbst bei schlechten Lichtverhältnissen für Durchblick sorgen. Doch Achtung: Tönung und Farbe alleine sagen noch nichts über den UV-Schutz einer Brille aus. Dieser sollte immer zusätzlich bedacht werden. Einen umfassenden Schutz gewährleisten etwa Modelle mit UV-400 Kennzeichnung.

Gläser mit Verlauf beim Autofahren

Entsprechend ihrem Namen erkennt man die sogenannten „Verlaufsgläser“ an der dunklen Farbe im oberen Bereich der Gläser, die nach unten hin heller wird. Dadurch erleichtern sie beim Autofahren etwa die Sicht auf das Armaturenbrett oder das Navigationssystem und bieten gleichzeitig einen umfassenden Schutz vor der Sonneneinstrahlung.

Verspiegelte oder polarisierte Gläser für Outdoor-Aktivitäten

Diese Gläser zeichnen sich durch einen hohen Blendschutz aus und sind besonders gut für Autofahrten, insbesondere bei nassen Fahrbahnverhältnissen geeignet. Gleichzeitig schützen sie vor störenden Reflexionen bei Urlauben am Wasser oder an einem hellen Sandstrand. Wer statt Strandurlaub lieber auf Aktivität und Abenteuer setzt, kann selbstverständlich auch zu verspiegelten oder polarisierten Gläsern greifen. Sie sind die ideale Ergänzung für alle Outdoor-Sportarten.

Selbsttönende Gläser als Allrounder

Wer nach einem komfortablen Alleskönner sucht, ist mit selbsttönenden Gläsern bestens beraten. Diese passen sich eigenständig an die jeweiligen Licht- und Wetterverhältnisse an. Was im ersten Augenblick vielleicht nach Magie klingen mag, lässt sich ganz einfach erklären: Die Gläser reagieren auf UV-Strahlung und dunkeln je nach Stärke nach. Eine vollständige „Verdunklung“ kann innerhalb von einigen Sekunden erreicht werden. Somit bleibt einem ein ständiger Brillenwechsel gänzlich erspart.