Zertifikat für Volksschule Eberau. Die Volksschule Eberau ist als „Naturparkschule Weinidylle“ die 29. Naturparkschule des Burgenlandes.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 02. Juli 2020 (05:15)
Landesrätin Daniela Winkler überreichte mit dem Geschäftsführer der Naturparke Österreichs Franz Handler und Naturparkobmann Johann Weber dem Direktor der Volksschule Eberau das Zertifikat.   
LMS/Daniel Fenz

Das Schulteam rund um Volksschuldirektor Helmut Dunst sowie die Kinder der Volksschule Eberau haben sich voll und ganz ihrem Naturpark in der Weinidylle verschrieben. Als Auszeichnung für das außergewöhnliche Engagement wurde der Schule das Zertifikat „Naturparkschule Weinidylle“ verliehen. Eberau wird damit die 29. Naturparkschule im Burgenland. Landesrätin Daniela Winkler überreichte mit dem Geschäftsführer der Naturparke Österreichs Franz Handler und Naturparkobmann Johann Weber dem Direktor der Volksschule Eberau das Zertifikat.

Die österreichweiten Kriterien streichen eine Naturparkschule als etwas ganz Besonderes heraus: Sie bedeuten eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen Naturpark, Gemeinde und Bildungseinrichtung, was eine große Aufwertung für die Schule bedeutet. „Durch die Schaffung von Naturparkschulen wird der Naturpark-Gedanke bereits in der frühkindlichen Entwicklung geprägt. Damit setzt die Bildungsarbeit des Naturparke bereits besonders früh an“, freut sich Naturparke-Geschäftsführer Franz Handler.