Baustart für Betriebszufahrtsstraße. Um der im Sommer nach Tobaj übersiedelnden Firma Joke Systems GmbH eine Zufahrt zu ermöglichen, wird nun eine neue Betriebszufahrtsstraße gebaut.

Von Anika Perner. Erstellt am 17. Januar 2020 (03:38)
Klaudia Ebner , Thomas Nikitser, Helmut Kopezski, Heinrich Dorner und Wolfgang Weingrill beim Spatenstich für die Zufahrtsstraße
Perner

Im Zuge des bevorstehenden Baubeginns der Betriebszufahrtsstraße zum Betriebsgebiet Tobaj fand am Montag der dazugehörige Spatenstich statt. Anwesend waren unter anderem Landesrat Heinrich Dorner, Gemeinderätin Klaudia Ebner, Bauleiter Thomas Nikitser, Bürgermeister Helmut Kopezski und Gemeindevorstand Wolfgang Weingrill.

Da die Firma „Joke -Systems GmbH“ mit Sommer 2020 ihren Firmensitz von Güssing nach Tobaj verlegen wird, wurde die Neuerrichtung eines Firmengebäudes seitens der Gemeinde und nach reichlicher Überlegung vonseiten der Firma Joke Systems letztlich beschlossen.

Um den immer mehr werdenden Nachfragen nach Büroräumlichkeiten gerecht zu werden, werden zusätzlich vier Büroeinheiten mitgebaut. Einige der Büroräumlichkeiten wurden bereits von unterschiedlichen Firmen angemietet.

Gesamtkosten: 150.000 Euro für Projekt

Da eine direkte Abfahrt von der Bundesstraße aus Sicherheitsgründen nicht möglich war, musste eine Aufschließung des Betriebsgebietes stattfinden, welches mit hohen Kosten verbunden ist. Seitens des Gemeinderates wurde ebenfalls vereinbart, eine Betriebszufahrtsstraße inklusive Verrohrung des Rinngrabens zu errichten.

Die Gesamtkosten belaufen sich vorläufig auf mindestens 150.000 Euro, wobei Landeshauptmann Doskozil eine Sonderbedarfszuweisung für die Erschließungsstraße von 65.000 Euro zusicherte. Aufgrund des schlechten Wetters und dem feuchten Herbst wurde mit den Bauarbeiten seitens der Firma Swietelsky noch nicht begonnen. Die Bauarbeiten sollen jedoch so rasch als möglich starten. Einem reibungslosen Bauverlauf und einem in naher Zukunft erfolgreich abgeschlossenem Projektende wird erwartungsvoll entgegengefiebert.