Gemeinde-Team in Olbendorf im Einsatz. Die Gemeinde Olbendorf bietet Service zur Grundversorgung für die ältere Generation und andere Risikogruppen an.

Von Eva-Maria Leeb. Erstellt am 18. März 2020 (12:17)
Bürgermeister Wolfgang Sodl und sein Team helfen rasch und unbürokratisch.
Gemeinde

Um die Ausbreitung des sogenannten „Coronavirus“ einzudämmen, hat die Gemeinde Olbendorf Maßnahmen getroffen . "Wir werden unsere Olbendorferinnen und Olbendorfer auch in dieser schwierigen Zeit unterstützen. Vor allem für die ältere Generation und für andere Risikogruppen, wie zum Beispiel Personen mit geschwächtem Immunsystem, wurde ein Service eingerichtet, um die Grundversorgung in unserer Gemeinde zu garantieren", erklärt Bürgermeister Wolfgang Sodl.

Betroffene Personen unterstützt die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Nahversorger (Kaufhaus Penzinger), dem Gemeindearzt Dr. Preis und dem Sozialfonds Wolfgang Sodl-Olbendorf (Obmann Rudolf Strobl). Bestellungen werden direkt beim Nahversorger beziehungsweise dem Arzt abgegeben, die Gemeindearbeiter liefern die bestellten Lebensmittel und Arzneimittel im Laufe der nächsten Stunden direkt vor die Tür. Die Kosten für den Transport werden vom "Sozialfonds Wolfgang Sodl-Olbendorf" übernommen. Das Gemeinde-Team hilft jederzeit gerne weiter. Bürgermeister Sodl dankt allen Beteiligten für die rasche Bereitschaft und Hilfestellung die in dieser Ausnahmesituation unglaubliches leisten.