Botschafter für Region gesucht. Mit engagierten Menschen aus der Region möchte man die Begeisterung für den Bezirksvorort wecken.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 21. Februar 2019 (05:52)
Mondschein
Eine Herzensangelegenheit: Vizebürgermeister Alois Mondschein möchte mit dem Güssinger Charme noch mehr Touristen für die Burgstadt gewinnen.

Vizebürgermeister Alois Mondschein möchte die Burgstadt noch attraktiver für Touristen machen. Dabei setzt er auf eine altbewährte Methode: die Mundpropaganda.

Sie soll auf direktem Weg das Ausflugs- und Urlaubsziel Güssing für die Menschen interessanter machen.

„Die Idee ist, dass Güssingerinnen und Güssinger, die außerhalb von Güssing arbeiten, studieren oder außerhalb ihrer Heimatstadt viele Menschen treffen, ganz gezielt (Werbe-)Botschaften über unsere wunderschöne Stadt unter die Leute bringen, wo immer es möglich ist. Diese Art von Werbung ist höchst effektiv und kostet der Stadt keinen Cent“, erklärt Vizebürgermeister Alois Mondschein die neue Initiative. „Güssing soll als schönste Stadt im Südburgenland ins Gespräch kommen und Touristen neugierig machen.“

Botschafter bringen Touristen in die Region

Mit einer Informationsveranstaltung am 8. März wird der offizielle Startschuss für die neue Initiative erfolgen. Dabei sollen mit den zukünftigen „Botschafterinnen und Botschaftern für Güssing“ und allen Interessierten wirksame Werbebotschaften formuliert werden. „Durchs Reden kommen bekanntlich d´Leut zam, hoffentlich auch in Güssing! Wir laden daher alle herzlich ein, mitzumachen und die Werbetrommel für unsere schöne Heimatstadt zu rühren“, betont Alois Mondschein.