Monika Deutsch: Allein unter Männern in Neustift. Monika Deutsch leitet seit 2012 als einzige Frau Burgenlands den Verein des österreichischen Kameradschaftsbundes der Ortsgruppe Neustift.

Von Anika Perner. Erstellt am 18. Januar 2020 (03:40)
BVZ

Monika Deutsch vertritt im Österreichischen Kameradschaftsbund der Ortsgruppe Neustift eine ganz besondere Rolle. Als Obfrau des Vereines ist sie die einzige Dame im gesamten Burgenland, der solch eine Ehre zuteil wird. Die Wurzeln des ÖKB Neustift bei Güssing reichen bereits bis 1928 zurück.

Der Verein setzt es sich als Ziel, das Heimatbewusstsein zu fördern, die Kameradschaft zu pflegen, Mitmenschen zu unterstützen und alte Werte zu bewahren. Nach dem Rücktritt des ehemaligen Obmann Johann Lang 2012, übernahm Monika Deutsch, frühere Obmann-Stellvertreterin, die Leitung des Vereines. Dies ist keine Selbstverständlichkeit, denn Frauen sind in solchen Positionen meist weniger stark vertreten.

Traditionen erhalten & Kultur fördern

Deutsch ist bereits seit 2001 stolzes Mitglied des Kameradschaftsbundes und hat seither schon einiges erlebt. Die 80, vor allem männlichen Kameraden, hat sie alle gut im Griff. Schmunzelnd gibt sie zu: “Do lousns olle brav“. Wichtig ist für die Obfrau vor allem eines, nämlich der Zusammenhalt innerhalb des Vereins und seinen Mitgliedern. „Es gibt keine Streitereien, wir sind alle miteinander verbunden und können uns aufeinander verlassen. Das macht diese Position so einzigartig“.

In voller Montur sind sie unter anderem auf Bällen, Dankgottesdiensten und auch beim Frühschoppen vertreten um so alte Traditionen fortzuführen und die Kultur zu fördern. Das Dirndl von Deutsch schmückt eine silberne Dienstmedaille, die sie einst vom Land überreicht bekam. „Auf die Auszeichnung bin ich sehr stolz“. Letztlich äußert sie noch den Wunsch, dass zukünftig alles so weiterlaufen soll wie bisher und ich noch lange Zeit als Obfrau im Verein tätig sein kann“.