Gerhard Hochwarter: „Ich wurde herzlich empfangen“

Erstellt am 04. August 2022 | 05:14
Lesezeit: 3 Min
Seit einem Monat ist Gerhard Hochwarter interimistischer Leiter des Brustgesundheitszentrums Pannonia-Süd. Der Weg aus dem Ruhestand an die Spitze einer Abteilung ist ihm leicht gefallen. Die personelle Neuaufstellung der Abteilung ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Es werden weiterhin Ärzte gesucht.

Seit 1. Juli leitet Gerhard Hochwarter interimistisch das Brustgesundheitszentrum Pannonia-Süd in Güssing. Auch die personelle Neuaufstellung der Chirurgie-Abteilung hat mittlerweile Fahrt aufgenommen, bestätigte man seitens der KRAGES auf Nachfrage der BVZ.

Zur Vorgeschichte: Anfang Juni hat nach dem Abgang von Irmgard Luisser, auch Susanna Wagner die Leitung des Brustgesundheitszentrums in Güssing zurückgelegt. Wie die BVZ berichtete, hat es zwischen Luisser und der KRAGES unterschiedliche Auffassungen zur Ausrichtung des Hauses gegeben. Zeitgleich haben zahlreiche weitere Ärzte das Krankenhaus verlassen. Mitte Juni wurde dann Gerhard Hochwarter als interimistischer Leiter des Brustgesundheitszentrums bestellt. Hochwarter selbst war 26 Jahre Oberarzt der Abteilung für Chirurgie in der Klinik Donaustadt und war seit November 2021 im Ruhestand.

Den Menschen im Südburgenland streut der 65-jährige Hochwarter Rosen: „Ich wurde sehr herzlich empfangen, in Güssing herrscht eine sehr freundliche und angenehme Atmosphäre. Ich habe mich gut eingelebt.“

Auch die medizinische Versorgung im Brustgesundheitszentrum läuft, so Hochwarter, rund. „Das Brustgesundheitszentrum war immer und ist auch weiterhin voll im Betrieb, wir haben täglich Ambulanz und am Donnerstag wird operiert“, sagt Hochwarter, der drei Mal pro Woche vor Ort ist. Die personelle Neuaufstellung sei aber, so Hochwarter, noch nicht abgeschlossen. Nach dem Sommer will man weitere Ärztinnen und Ärzte für das Güssinger Brustgesundheitszentrum gewinnen.

Die KRAGES hat zudem derzeit eine Reihe an Arztstellen in Güssing ausgeschrieben, vor allem in den Bereichen Chirurgie, Innere Medizin und Anästhesie wird dringend medizinisches Personal gesucht.

Für die Ambulanzbetreuung der internistischen onkologischen Patientinnen und Patienten in Güssing konnte Florian Eisner gewonnen werden. Er betreibt in Litzelsdorf eine Wahlarzt-Praxis und ist hauptberuflich Facharzt für Innere Medizin und Intensivmedizin und bettenführender Oberarzt an der Allgemeinen Intensivstation der Universitätsklinik für Innere Medizin in Graz.

„Auch der allgemeinchirurgische Bereich ist in Güssing wieder in Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus Oberwart betreffend Operationen ausgelastet, nachdem zuletzt vor allem viele orthopädische Eingriffe – Knie- und Hüftgelenksersatz – stattgefunden haben“, heißt es seitens der KRAGES.