Wohnhausbrand ging von Dachvorsprung aus. Im Dachstuhl verbaute Leuchtspots oder ein am Dachvorsprung montierter Halogenscheinwerfer dürften am Sonntag den Brand in einem Einfamilienhaus in Kukmirn (Bezirk Güssing) ausgelöst haben.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 08. Juli 2019 (12:34)
Symbolbild
Symbolbild

Das Feuer ging vom Dachvorsprung aus, ein Entzünden durch eine offene Flamme oder Zigarettenreste wurde von den Brandermittlern ausgeschlossen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Montag.

Der Schaden wird auf einen hohen sechsstelligen Eurobetrag geschätzt. Der Dachstuhl des Hauses wurde bei dem Brand, bei dem sieben Feuerwehren im Einsatz standen, völlig zerstört. Das Ober- und Erdgeschoß wurden laut Polizei "sehr stark in Mitleidenschaft gezogen". Verletzt wurde niemand.