Volksschüler feierten Abschied. Der Elternverein der Volksschule Neuberg hatte zu einem besonderen Abschiedsfest am Sportplatz eingeladen, galt es doch ein wirklich außergewöhnliches Schuljahr zu beenden. Nach dem Abriss der „alten“ Schule und der Übersiedelung ins Gemeindehaus kam Covid-19 und man wechselte in den Distanzunterricht.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 12. Juli 2020 (05:10)

Nach Wiederaufnahme des Schulbetriebes musste eine Klasse in den Mehrzweckraum des Kindergartens ausweichen, um die Abstandsregeln einzuhalten. Trotz aller Turbulenzen haben die Kinder das Schuljahr erfolgreich abgeschlossen. Beim Abschiedsfest begrüßten Elternvereinsobfrau Angelika Neubauer und Stellvertreter Harald Krenn die Gäste.

Die Kinder, die im Herbst in die Mittelschule nach St. Michael wechseln, verabschiedeten sich mit dem umgetexteten Lied „Ein Hoch auf uns“. Als Abschiedsgeschenk für die Schule gab es von Eltern und Kindern ein künstlerisch gestaltetes Weinfass mit dem Motiv der ehemaligen Schule. Zum Abschluss dankte Direktor Karl Knor allen für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank galt der scheidenden Elternvereinsobfrau, die mit ihrem Team viele Veranstaltungen auf die Beine gestellt und viel zu einem harmonischen Schulklima beigetragen hat.