Viel Neues zum Jubiläum. Der Vorverkauf startet heuer erstmals nicht wie geplant, am 11. November, sondern erst am 12. Dezember.

Von Carina Fenz. Erstellt am 06. November 2019 (04:30)
Am Jubiläumsprogramm (2000 – 2020: 20 Jahre Pinkarocken!) wird bereits eifrig gearbeitet. Der Vorverkauf startet am 12. Dezember.
Archiv

Ein Rückblick: Am 23. September 2000, um 14.30 Uhr, eröffnet die damals blutjunge Indiepop-Band „The_Dication“ mit „Can’t Explain“ – mit einem „The Who“-Klassiker das erste „picture on“. Die Geburtstunde des legendären Festivals jährt sich im kommenden Jahr zum 20. Mal. Der ehrgeizige Versuch, im Südburgenland ein Festival der verschiedenen Musikstile zu etablieren, ist längst Programm geworden. Mittlerweile wäre ein Sommer ohne „picture on“ kein Sommer in Bildein. Seit 20 Jahren ist jedes Festival restlos ausverkauft und zum 20-jährigen Jubiläum soll es in Sachen Line-up ganz etwas Besonderes für die Festivalbesucher geben. Darum müssen sich die „Pinkarocker“ heuer mit dem Ticketvorverkauf etwas länger gedulden. Erstmals startet der Vorverkauf für das „picture on“ 2020, welches am 7. und 8. August, stattfindet, nicht zu Martini, sondern erst am 12. Dezember.

„Der spätere Vorverkaufsstart hat mehrere Gründe“, erklärt Organisator Clemens Schrammel. „Wir wollen, auch aufgrund des Jubiläums, den Vorverkauf neu aufstellen und optimieren, weil die Tickets immer so schnell vergriffen sind. Außerdem wollen wir mit dem späteren Start, die ersten Bands präsentieren“, so Schrammel.

Ein witziges Detail zum verspäteten Vorverkaufsstart, kann sich Schrammel auch nicht verkneifen: „Weil der 11. November auf einen Montag fällt und die Konditorei Lendl Ruhetag hat, können sich viele Bildeiner ihre Tickets nicht abholen“, schmunzelt Schrammel.