Forsthaus Rampensau: Philipp Barbarits knapp am Sieg vorbei

Erstellt am 25. November 2022 | 05:18
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8534332_owz47cari_bgus_philipp_adriana_wiese_c_.jpg
Philipp Barbarits und Petra Melcher alias Adriana kämpften sich in der ATV-Sendung „Forsthaus Rampensau“ bis ins Finale vor.
Foto: ATV/Aaron Jiang
Philipp Barbarits aus Rehgraben und seine Adriana verfehlten den Sieg in Österreichs erster Promi-Reality-TV- Show nur knapp.

Knapp daneben ist auch vorbei, aber mit Platz 2 in der Promi-Reality-TV-Show „Forsthaus Rampensau“, die auf ATV lief, haben sich Philipp Barbarits und seine Adriana zumindest den Sieg der Herzen gesichert.

Das Traumpaar musste sich im großen Finale am Donnerstag der Vorwoche „Tinderkönig“ Luis und Kumpel Lev geschlagen geben. Sieben Folgen lang kämpften die beiden in einer Kärntner Almhütte um den Sieg und mussten sich zahlreichen Aufgaben stellen.

Im letzten Finalspiel „Die schnelle Nummer“ hatten Barbarits und Adriana allerdings das Nachsehen.

Zuerst ging es für die beiden über eine Wasserrutsche den Abhang runter, unten angekommen musste in einem Feld aus Luftballons einen auswählen und ihn mit dem Allerwertesten zerplatzen. War darin eine Plakette mit Zahlencode darauf, musste dieser gemerkt und damit eine Schatzkiste oben am Berg geöffnet werden.

Für das Rehgrabner-Dreamteam ist mit Platz 2 auch die Gelegenheit auf 20.000 Euro Preisgeld zerplatzt.