Überflutung und Straßensperre nach Starkregen. Die Feuerwehr wurde am Mittwoch zu mehreren Einsätzen in St. Michael gerufen. Innerhalb weniger Minuten regnete es ca. 67 Liter/Quadratmeter.

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 03. Oktober 2019 (10:15)
ABI Klaus Krenn, St. Michael

Dies führte dazu, dass das trockene Erdreich die Wassermassen nicht mehr aufnehmen konnte und diese über Felder und Straßen abflossen. Auch Keller wurden überflutet.

Im Bereich Querweg - L106 (Großpetersdorfer Straße) machte eine Verklausung den Abfluss überhaupt unmöglich. Dadurch wurde der Bereich UNIMARKT - Kreuzung L106 (Großpetersdorfer Straße) und B57 (Güssinger Bundesstraße) vermurt. Das Straßenbauamt musste diesen Bereich aus Sicherheitsgründen sperren. Diese Sperre dauerte ca. zwei Stunden.

Die Feuerwehren St. Michael, Gamischdorf und Schallendorf standen im Einsatz, um die überfluteten Keller auszupumpen und um Hilfestellung bei der Straßensperre zu geben.