Otto Horvath bereits in Amt und Würden

Erstellt am 13. Oktober 2022 | 05:08
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8496965_owz41jeli_szidedrits_horvath.jpg
Erich Sziderits (ÖVP) war 20 Jahre lang Bürgermeister von St. Michael - nun übergab er die Amtsgeschäfte an den neuen Gemeindechef Otto Horvath (SPÖ).
Foto: zVg
In St. Michael fand am Montag die offizielle Übergabe der Amtsgeschäfte an den neuen Bürgermeister Otto Horvath statt.

Welchen Unterschied eine einzige Wählerstimme machen kann, zeigte die Wahl in der Gemeinde: Mit nur einer Stimme mehr entschied Otto Horvath (SPÖ) das Rennen gegen Langzeitbürgermeister Erich Sziderits (ÖVP) für sich.

Am Montag fand die Amtsübergabe statt: „Es war alles für die Übergabe vorbereitet, Schlüssel, Amtssiegel usw. wurden an mich übergeben und die Kassastände im Beisein von Amtsleitern und Buchhalterin überprüft“, so Otto Horvath. Nach einem Handshake mit seinem Vorgänger zieht nun der neue Bürgermeister ins Amt ein.

Erstes Thema wird die Kinderbetreuung im Ort sein, Personalsuche inklusive. „Wir werden in den nächsten vier Wochen ein Konzept für den Kindergarten und die Kinderbetreuung erarbeiten“, lässt Horvath wissen. Danach steht die Erstellung des Budgets auf dem Plan. Dazu benötigt Horvath, der über keine Mehrheit im Gemeinderat verfügt, auch die Stimmen der anderen Fraktionen (ÖVP und FPÖ).

„Ich hoffe, dass wir hier gut zusammenarbeiten werden - wir wollen ja alle für die Gemeinde arbeiten, die Themen und Ziele sind ähnlich - es geht um das Wohl der Bevölkerung“, ist Horvath auf Kooperation bedacht.

Kontaktaufnahme mit allen Gemeindebediensteten, mit Schule und Kindergarten, Polizei, Feuerwehr usw. sowie erste Veranstaltungen, wie die Wahlleitung bei der Neuwahl des Kommandanten der örtlichen Feuerwehr am Sonntag, gehören nun zu Horvaths Programm für die allererste Zeit als Bürgermeister der Gemeinde. „Ich freue mich sehr, für unsere Gemeinde arbeiten zu dürfen und Dinge so zu gestalten, dass ein Mehrwert für alle entsteht“, ist Horvath voll Motivation für seine neue Aufgabe.