Stegersbach

Erstellt am 21. Juni 2018, 05:56

von BVZ Redaktion

Für mehr Nachhaltigkeit: Bienenschutz im Hotel. Rund um das Hotel Larimar werden 1,5 Hektar Wiese bepflanzt, um Lebensraum für Bienen zu schaffen.

Die Vielfalt der Blüten ist wichtig für die Biene.  |  BVZ, Bergmann

Eine nachhaltige und ökologische Philosophie wird im Hotel Larimar seit Jahren verfolgt und täglich gelebt. Intakte Natur und ein schonender Umgang mit dieser nehmen eine zentrale Rolle ein. Nun steht der aktive Schutz der Bienen ganz besonders im Mittelpunkt.

Auf einem Quadratkilometer Natur sollten ganze fünf bis sechs Bienenvölker leben. Das ökologisch ausgerichtete Wellness- und Gesundheitshotel Larimar nimmt diese Empfehlung zum Anlass, um noch mehr für den Schutz der Biene zu tun. Bereits jetzt bieten zahlreiche Büsche, Bäume, Blumen und viele andere Pflanzen ein blühendes Paradies für die Bienen und Insekten. Auf insgesamt 7.000 Quadratmetern blüht das Larimar-Gartenparadies in voller Pracht und erfreut so nicht nur die menschlichen Gäste.

„Die Vielfalt der Blüten ist besonders wichtig für die Biene. Daher lautet unsere Devise ‚Buntland‘ statt Grünland“, führt Hotelier Johann Haberl aus. Eine bewusste Pflanzenauswahl und die intensive Pflege sorgen dafür, dass Rosen bis zu dreimal im Jahr blühen.

1,5 Hektar für neue Sonnenblumenwiese

Als neue Initiative für noch mehr Nachhaltigkeit werden nun Sonnenblumen auf 1,5 Hektar Wiesen rund um das Hotel gepflanzt, die im Sommer prächtig blühen. Bienenvölker mit je rund 50.000 Bienen haben so viel Platz und gesunden Lebensraum, um ihre wichtige Funktion als Bestäuber ausführen zu können und vor allem viel gesunden Honig (bis zu 300 kg pro Bienenvolk) produzieren zu können. Immerhin bestäubt die Biene ein Drittel aller Pflanzen und Bäume. Die Region Stegersbach ist mit wenigen Monokulturen, vielen Blumenwiesen und Wäldern prädestiniert dazu.