Die Wahl in den Bezirken Güssing/Jennersdorf. Parteien haben ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl fixiert. Einige haben Top-Chancen auf ein Mandat.

Von Carina Fenz. Erstellt am 08. Januar 2020 (03:09)
NÖN/APA, APA

„Laufen bis zum 26. Jänner“, so lautet auch in den Bezirken Güssing und Jennersdorf die Devise in der heißen Phase des Landtags-Wahlkampfes. Die Parteien haben ihre Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Bezirk bereits präsentiert. Jetzt geht es aufgrund der „Jagd“ nach den Vorzugsstimmen (siehe Seite 4) auch um den internen Wettlauf.

Dies gilt vor allem bei der SPÖ, die nach einem Parteitagsbeschluss für diese Wahl im Hinblick auf die Bezirks-Mandate die Losung „Vorzugsstimmen-Anzahl schlägt Listenreihung“ ausgegeben hat.

Im Bezirk Güssing gilt Spitzenkandidatin und aktuelle Landtagspräsidentin Verena Dunst als „gesetzt“, dahinter gibt es mit dem Abgeordneten und Olbendorfer Bürgermeister Wolfgang Sodl und Bundesrat Jürgen Schabhüttl weitere aussichtsreiche Kandidaten. Im Bezirk Jennersdorf, wo es aufgrund der niedrigen Zahl der Wahlberechtigen besonders schwer wird ein Grundmandat zu erreichen, ist der aktuelle Abgeordnete Ewald Schnecker auf Platz eins gereiht. Dahinter folgt mit dem Königsdorfer Bürgermeister Mario Trinkl ein ehemaliger Abgeordneter, der 2015 den Einzug in den Landtag nur knapp verpasst hat.

Bei der VP im Bezirk Güssing führt Abgeordneter Walter Temmel die Liste vor Bundesrätin Marianne Hackl an. Dahinter folgt mit dem Güssinger Vizebürgermeister Alois Mondschein ein „Marathonwahlkämpfer.“ Im Bezirk Jennersdorf gibt es bei der VP mit dem Abgeordneten Bernhard Hirczy auf Platz eins ebenfalls ein bekanntes Gesicht, gefolgt von Nina Kren. Bei den Freiheitlichen geht im Bezirk Güssing Josef Graf auf dem ersten Platz ins Rennen, gefolgt von Victoria Jandrisevits. Im Bezirk Jennersdorf kandidiert der Jennersdorfer Stadtrat Franz Schenk auf Platz 1 bei der FPÖ, dahinter folgt mit Gerda Poglitsch ebenfalls eine Gemeinderätin.

Bei der LBL im Bezirk Güssing startet Christian Dragosits auf dem ersten Listenplatz. Im Bezirk Jennersdorf tritt mit Franz Strobl ein ehemaliger FPÖ-Gemeinderat auf Platz 1 an.

Bei den Grünen steht im Bezirk Güssing Sylvia Sammer an erster Stelle, dahinter folgen Bezirksgeschäftsführer Philipp Novakovits und Christina Ari. Im Bezirk Jennersdorf kandidieren Petra Eischer (Platz 1) und Milo Nemling (Platz 2) ganz vorne. Die NEOS starten im Bezirk Güssing mit Julia Kernbichler und im Bezirk Jennersdorf mit Ronald Hoffer.