Ein Hauch Advent in Güssing. Ein kleines Stück Adventzauber möchte der Verein „Team für Güssing“ für die Besucher der Burgstadt ermöglichen.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 04. Dezember 2020 (04:47)
Der Verein „Team für Güssing“ hat den Hautplatz bereits mit alten Krippenfiguren verschönert, die in Eigenregie restauriert wurden.
Team

Wenn am Hauptplatz die Lichter leuchten, stimmungsvolle Musik erklingt und viele kleine Hütten zum Kaufen von Weihnachtsgeschenken oder Verkosten von Glühwein und Punsch einladen, dann ist Adventzeit in der Burgstadt.

Doch heuer ist alles anders – ein „normaler“ Weihnachtsmarkt ist aufgrund der Corona-Verordnungen nicht möglich. Trotzdem möchte der Verein „Team für Güssing“ den Bewohnern und Besuchern der Burgstadt einen „kleinen Hauch“ von Adventzauber ermöglichen.

Start ist für den 11. Dezember geplant

Der Verein „Team für Güssing“ wird in diesem Jahr mit Unterstützung des Vereins „Wirtschaft Pro Güssing“ den Adventmarkt und eine Silvesterfeier ermöglichen. Obmann Alois Mondschein: „Wir glauben, dass es gerade in dieser von Corona geprägten Zeit sehr wichtig ist, den Menschen soziale Kontakte zu ermöglichen. Unsere Kinder sollen auch heuer das besondere Gefühl der Vorweihnachtszeit erleben können. So wie die Zeit eben aktuell ist, so außergewöhnlich wird auch dieser Adventmarkt werden“

Der Adventmarkt soll voraussichtlich am 3. und 4. Adventwochenende stattfinden. Der Start ist für den 11. Dezember geplant, jeweils am Freitag und Samstag soll dann am Hauptplatz Weihnachtsstimmung verbreitet werden.

Die Verkaufsstände öffnen um 14 Uhr und schließen um 22 Uhr. Um die Corona-Sicherheitsmaßnahmen einhalten zu können, wird die Hauptstraße von der Post bis zum Kaffee Hoffmann´s jeweils an den Freitagen von 17 Uhr – 22 Uhr und an den Samstagen von 14 Uhr – 22 Uhr gesperrt. Als Rahmenprogramm am 11., 13. und 18. Dezember ist geplant: 16.30 Uhr: Güssingerinnen lesen Weihnachtsgeschichten für Kinder, 17.30 Uhr: Bläserensemble der Stadtkapelle mit Weihnachtsmusik, am 19. Dezember: 16.30 Uhr: Güssingerinnen lesen Weihnachtsgeschichten für Kinder, 17.30 Uhr Bläserensemble mit Weihnachtsmusik, 19.00 Uhr: Allgemeines Weihnachtssingen. An den Markttagen wird es außerdem in der Zeit von 16 Uhr – 22 Uhr eine Beschallung des Hauptplatzes mit Weihnachtsmusik geben. Vereine oder Aussteller, die bei dem Adventmarkt dabei sein möchten, können sich ab sofort bei Alois Mondschein (Telefon: 0664/6241320) melden.

Jeder Einzelne kann zu Gelingen beitragen

Obwohl ein Corona-Sicherheitsprogramm erarbeitet wird, wird auch an die Eigenverantwortung jedes Besuchers appelliert. Bei einem vollständigen Veranstaltungsverbot kann es auch noch kurzfristig zur Absage des Adventmarkts kommen, das Bläserensemble wird aber in jedem Fall für Stimmung sorgen.

„Wir werden alles versuchen, um den Güssinger Kindern und den Erwachsenen einen sicheren Besuch am Adventmarkt zu ermöglichen. Wir werden alles organisieren und am 7. Dezember, an dem die Aufstellung der Kojen geplant ist, die endgültige Entscheidung über die Durchführung treffen“, hofft Obmann Alois Mondschein auf ein kleines Stück Adventzauber in der Burgstadt.