Bildein: Jung-Florianis standen am Prüfstand. Alle zwölf Jugendlichen der Feuerwehrjugend des Abschnitts 7 traten holten sich das begehrte Abzeichen. Für ausreichend Feuerwehrnachwuchs im Pinkatal ist gesorgt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 06. Juli 2020 (05:12)

Am Freitag besuchte Bezirksjugendreferentin Martina Grandits die Feuerwehrjugend des Abschnittes 7 aus dem Bezirk Güssing im Feuerwehrhaus Bildein. Bedingt durch die Corona-Situation wurde hier den Jugendlichen die Prüfungen für die verschiedenen Wissensteststufen abgenommen.

Das Wissen von Viktoria Gratzer wird von Martina Grandits unter die Lupe genommen.
BVZ

Bei der Durchführung der Prüfungen wurde sie von Abschnittskommandant Reinhold Peischl sowie Bildeins Kommandant-Stellvertreter und Jugendbetreuer Claus Gratzer unterstützt.

Alle zwölf Florianis haben bestanden

Sämtliche zwölf anwesenden Jugendlichen konnten die Prüfer mit ihrem Feuerwehr-Wissen überzeugen und die Fragen zu den verschiedenen Themengebieten beantworten. Dadurch dürfen sie nun die begehrten Abzeichen tragen.

Die Feuerwehrjugend im Abschnitt 7 ist noch relativ jung. Sie wurde 2017 auf Betreiben vom damaligen Abschnittskommandanten Martin Geißegger gegründet, um den Nachwuchs für die Feuerwehren auch im Pinkatal zu sichern.

Killian Marakovits wird von Abschnittskommandanten Reinhold Peischl geprüft.
BVZ

Um die einzelnen Wehren zu entlasteten und damit die Jugendlichen mit der Zusammenarbeit über Orts- und Gemeindegrenzen hinweg aufwachsen arbeiten hier alle fünf Wehren aus den Gemeinden Eberau und Bildein zusammen und teilen sich die Aufgaben.

Die Freude über den motivierten Nachwuchs brachten die Kommandanten und Gemeindevertretungen mit ihrer Anwesenheit bei der Übergabe der Leistungsabzeichen zum Ausdruck.