Gschmackiges Hirschragout

Erstellt am 20. Jänner 2022 | 00:00
Lesezeit: 3 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_8269343_bvz03kim_genuss_hirschragout_3sp
Gaumenschmaus. Serviettenknödel oder Kroketten sowie eine Pfirsichhälfte gefüllt mit Preiselbeeren dürfen als Beilage beim Hirschragout nicht fehlen.
Foto: Kim Roznyak
Das Hirschragout-Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

Diese Woche kommt ein gschmackiges Hirschragout auf den Teller. Hirschfleisch gehört zu den besonders fettarmen und eiweißreichen Fleischarten. Ein weiterer positiver Vorzug ist sicherlich sein hoher Gehalt an B-Vitaminen, Eisen, Zink und Selen.

Als Beilage sind Serviettenknödel oder Kroketten der ideale Begleiter zu diesem Ragout. Natürlich darf eine Pfirsichhälfte gefüllt mit Preiselbeeren nicht fehlen.

Zutaten für 4 Personen

2 kg Hirschschulter
2 Bund Suppengemüse
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
0,75 l Rotwein
1 unbehandelte Orange
1 Stk. Würfelzucker
2 EL Preiselbeeren
2 EL Butterschmalz
1 Becher Schlagobers
1/16 l Cognac
2 - 3 Stk. Lorbeerblätter
1 TL Thymian
1 TL Wacholderbeeren
10 Pfefferkörner
1 halbe Rippe Kochschokolade
1/8 l Saft von Pfirsichhälften

Zubereitung: Das Fleisch in Würfel schneiden und in einer Pfanne in Butterschmalz scharf anbraten. Anschließend die Fleischwürfel aus der Pfanne nehmen, in einen großen Topf geben und abgedeckt beiseite stellen. Nun das Suppengemüse schälen, in große Würfel schneiden, gemeinsam mit der Zwiebel und dem Knoblauch in der Pfanne anbraten und zum Fleisch geben. Danach die Gewürze (Lorbeerblätter, Thymian, Wacholderbeeren, Pfefferkörner) in ein Teesackerl geben, verschließen und ebenfalls in den Topf geben. Jetzt wird das Ganze mit dem Rotwein aufgegossen und mit ein bis zwei TL Salz gewürzt. Die Orange mit einem Stück Würfelzucker abreiben und gemeinsam zum Fleisch geben.

Zirka zwei Stunden bei kleiner Flamme köcheln lassen. Sobald das Fleisch weich ist, das Fleisch sowie das Gewürzsackerl herausnehmen, die Soße abseihen und das Gemüse mit einem Pürierstab passieren. Zur Verfeinerung der Soße fügt man nun den Cognac, den Schlagobers, die Kochschokolade, die Preiselbeeren sowie 1/8 l Saft von Pfirsichhälften hinzu. Falls die Soße zu flüssig ist, diese mit etwas Maisstärke binden. Zum Schluss gibt man das Fleisch in die Soße und beträufelt das Ganze mit einem Löffel Sonnenblumenöl – ergibt einen schönen Glanz fürs Servieren.