19-jähriger Sohn als Täter der Bluttat in Klagenfurt

Erstellt am 31. Juli 2015 | 10:48
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Das Ehepaar wurde erstochen aufgefunden
Foto: NOEN, APA
Die Polizei hat bei ihren Ermittlungen im Fall eines Doppelmordes an einem Klagenfurter Ehepaar in der Nacht auf Mittwoch herausgefunden, dass sein 19-jähriger Sohn mit hoher Wahrscheinlichkeit der Täter ist.

Das gab die Polizei am Freitag bekannt. Der Bursche war wenige Stunden nach der Tat mit stark überhöhter Geschwindigkeit einem Lkw auf der Südautobahn aufgefahren und kam dabei ums Leben.

Als Tatwaffe gelten zwei Küchenmesser, die der Täter gleichzeitig verwendet haben dürfte. Die Leichen sind am Donnerstagabend obduziert worden. Dabei wurde in einem Schnelltest festgestellt, dass der 19-Jährige unter dem Einfluss von Kokain stand.