20 Verletzte wegen nachgebender Tribünenabsperrung

Erstellt am 30. September 2017 | 21:33
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Tribünenabsperrung gab bei Jubel nach
Tribünenabsperrung gab bei Jubel nach
Foto: APA/ag.
Das Fußballspiel in der französischen Meisterschaft zwischen Amiens und Lille musste nach einem Vorfall mit 20 Verletzten in der 15. Minute abgebrochen werden.

Nach dem Führungstreffer der Gäste durch Fode Ballo-Toure gab die Absperrung unter dem Druck der jubelnden Fans nach, worauf zahlreiche Fans von der Tribüne stürzten. Nach Vereinsangaben mussten drei Zuseher in ein Spital gebracht werden.