Erstellt am 22. Juni 2018, 14:02

von Christian Feigl

Großfahndung in Neunkirchen: Polizei fasste Gesuchten. Nach einer Großfahndung konnte die Polizei einen mit einem Küchenmesser bewaffneten Afghanen in Neunkirchen festnehmen.

Christian Feigl

Der Gesuchte wurde nach kurzer Flucht in der Nähe des Gymnasium Neunkirchen gefasst. 

Zuvor konzentrierte sich die Suche nach dem Mann, der als brandgefährlich gilt, um das Gebiet beim Stadtpark. Dort wurden von der Polizei auch alle Zugänge bewacht. Auch ein Spürhund war im Einsatz.

Aus Wohnung weggewiesen

Bereits vor 10 Tagen war er nach einer häuslichen Auseinandersetzung aus der Wohnung weggewiesen worden.

Im Zuge der Wegweisung soll er später auch einen Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen bedroht haben. Eskaliert ist die Situation heute in der Früh. Nach einem Besuch auf der psychiatrischen Abteilung des städtischen Krankenhauses kehrte er trotz Wegweisung in die Wohnung zurück und bedrohte seine Frau mit einer Ziegellatte, 

Christian Feigl