Graz99ers trennen sich von elf Spielern. Die Graz99ers haben am Sonntag die Trennung von elf Spielern aus der vergangenen Eishockey-Saison bekanntgegeben. Unter den neun Legionären, die den Erstligisten verlassen, befindet sich auch Dwight King. Der zweimalige Stanley-Cup-Sieger aus Kanada war in den beiden vergangenen Jahren eines der Aushängeschilder des Clubs.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 09. August 2020 (22:01)
Dwight King nach zwei Saisonen nicht mehr bei Graz
APA (Archiv)

Betroffen sind neben King auch Cristopher Nihlstorp, Sebastian Collberg, Joakim Hillding, Kalle Johansson, Trevor Hamilton, Robin Weihager, Matt Garbowsky und Alexander Reichenberg. Nicht mehr für die 99ers spielen werden künftig zudem die Österreicher Zintis Zusevics und Torhüter Thomas Höneckl.

Laut Clubangaben habe man sich wegen der Coronavirus-Pandemie von mehr Spielern trennen müssen als ursprünglich geplant. "Es waren durchwegs schwierige Entscheidungen, teilweise wurden sie uns von den Spielern aufgrund deren individuellen Zukunftsplanungen abgenommen", erklärte General Manager Bernd Vollmann. Der Grundkader der Grazer für die nächste Saison in der ICE Hockey League umfasst vorerst 15 Spieler.