Salzburg in Gruppe mit Leipzig, Rapid mit Villarreal

Aktualisiert am 31. August 2018 | 15:19
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bullen-Duell in der Europa League
Bullen-Duell in der Europa League
Foto: APA
In der Gruppenphase der Fußball-Europa-League kommt es zu einem Duell der beiden Red-Bull-Clubs.

Österreichs Meister Salzburg trifft in Gruppe B unter anderem auf den ebenfalls vom Getränkekonzern finanzierten deutschen Bundesligisten RB Leipzig. Rapid Wien misst sich unter anderem mit dem spanischen Topclub Villareal. Das ergab die Auslosung Freitagmittag in Monaco.

Die weiteren Gruppengegner der Salzburger sind Rosenborg Trondheim und wie bereits 2014 Celtic Glasgow. Rapid Wien bekommt es in Gruppe G neben Villarreal mit Spartak Moskau und den Glasgow Rangers zu tun. Erster Spieltag ist der 20. September. Die Gruppenphase läuft bis 13. Dezember.

UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti hält das Europa-League-Duell zwischen den von Red Bull gesponserten Clubs aus Leipzig und Salzburg für unproblematisch. "Beide Teams sind für den Wettbewerb zugelassen worden. Alle Kriterien wurden erfüllt", sagte Marchetti am Freitag nach der Auslosung in Monaco. Die Salzburger starten auch in dieser Saison international offiziell unter dem Namen FC Salzburg und modifizierten ihr Logo mit den zwei Bullen. Auch die Trikots müssen offensichtlich zu unterscheiden sein.

Antoine Griezmann ist von der UEFA zum besten Spieler der vergangenen Europa-League-Saison gekürt und am Freitag in Monaco in Abwesenheit geehrt worden. Der französische Fußball-Weltmeister setzte sich in der Endausscheidung gegen seinen Teamkollegen von Atletico Madrid, Diego Godin, und seinen Landsmann Dimitri Payet von Olympique Marseille durch. Griezmann hatte für Atletico beim 3:0-Sieg im EL-Finale gegen Olympique Marseille zwei Tore erzielt.