Starkregen und Hagel sorgten für Probleme

Erstellt am 31. Mai 2018 | 18:53
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Starke Unwetter machen Kärnten zu schaffen
Starke Unwetter machen Kärnten zu schaffen
Foto: APA
Unwetter mit Starkregen und Hagel sind am Donnerstagabend über Kärnten hinweggezogen. Die Landesalarm- und Warnzentrale verzeichnete bis kurz nach 18.00 Uhr rund 50 Feuerwehreinsätze im Raum Spittal. Es gab Überflutungen und Vermurungen, auch Bäume waren umgestürzt. Die Katschberg Straße (B99) war zwischen Lieserbrücke und Trebesing gesperrt, ebenso abschnittsweise die Görtschitztal Straße (B92).

Auch in Seeboden gab es Verkehrsbehinderungen. Die Millstätter Straße (B98) war teilweise zentimeterdick mit Schlamm bedeckt. Hotelier Gerhard Winkler sagte an Ort und Stelle gegenüber der APA: "Durch den vielen Regen in den vergangenen Wochen ist der Boden nicht mehr aufnahmefähig gewesen.

Da es heute Starkregen gab, musste der Bach viel zu viel Wasser aufnehmen und er trat über die Ufer." Sein Haus liegt direkt am Trefflinger Bach und blieb durch einen schützenden Zubau von den Wassermassen verschont. In Seeboden selbst bildeten sich umfangreiche Staus. Ein Imbissbudenbesitzer versuchte seine Einkehr mit Schaufeln vor Wasser und Schlamm zu schützen.