Sprints in Davos an Svahn, Kläbo - Unterweger 20.. Die erst 20-jährige Schwedin Linn Svahn und der norwegische Favorit Johannes Hösflot Kläbo haben am Samstag den Skating-Langlaufsprint in Davos gewonnen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 14. Dezember 2019 (16:46)
Sieg für Linn Svahn
APA (Keystone)

Die Steirerin Lisa Unterweger schaffte es als 20. der Qualifikation sicher in das Viertelfinale. In ihrem K.o.-Lauf wurde sie nach anfänglicher Führung zwar nur Sechste, holte als Gesamt-26. aber immerhin erstmals in dieser Saison Weltcuppunkte.

"Der Prolog war wirklich stark, ich habe mich sehr gut gefühlt", analysierte die 24-Jährige. "Im Finale habe ich die Nerven wegschmissen, ich hätte mich eher einreihen sollen und nicht gleich das Tempo vorgeben. Mit dem Ergebnis bin sehr zufrieden und freue mich auf den nächsten Weltcupsprint in Planica."

Die übrigen Podestplätze gingen bei den Damen an die zeitgleichen Maiken Caspersen Falla aus Norwegen und Sophie Caldwell aus den USA. Bei den Herren wurden der Franzose Lucas Chanavat und der Norweger Haavard Taugböl Zweiter bzw. Dritter. Teresa Stadlober (42.) und Bernhard Tritscher (61.) schieden in der Qualifikation aus.

Am Sonntag stehen Skating-Rennen über 10 bzw. 15 km auf dem Programm.