Rekordanstieg von 230.000 neuen Corona-Fällen weltweit. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldet einen neuen Rekordanstieg bei den Corona-Infektionen. In den vergangenen 24 Stunden seien weltweit mehr als 230.000 neue Erkrankungen registriert worden, teilte die WHO am Sonntag mit. Die bisher größte Zahl von Neu-Infektionen binnen eines Tages hatte die UN-Gesundheitsorganisation erst am Freitag mit gut 228.000 Fällen verzeichnet.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 12. Juli 2020 (20:24)
Immer mehr positive Corona-Tests weltweit
APA/ag.

Die Zahl der Todesfälle bleibe derzeit dagegen konstant bei rund 5.000 täglich, so die WHO. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen nähert sich nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Reuters weltweit unterdessen der Marke von 13 Millionen. An der durch das Virus ausgelösten Krankheit Covid-19 sind binnen sieben Monaten mehr als 565.000 Menschen gestorben.

Am Sonntag erklärte die WHO, zuletzt habe die Zahl der neu registrierten Erkrankungen vor allem in den USA, Brasilien, Indien und Südafrika zugenommen. In den USA sind laut Zählungen von Reuters in den vergangenen vier Tagen in Folge jeweils mehr als 60.000 neue Fälle gezählt worden - so viele wie in keinem anderen Land.

Besonders schwer betroffen ist der Bundesstaat Florida: Allein von dort wurden am Sonntag über 15.000 Neu-Infektionen gemeldet. Florida gehört zu den Bundesstaaten, in denen immer wieder gegen örtlich geltende Anordnungen zum Tragen von Masken demonstriert wird. Am Samstag hatte in Florida der Vergnügungspark Walt Disney World zum ersten Mal seit vier Monaten wieder seine Tore geöffnet - für eine begrenzte Zahl von Besuchern und mit Maskenpflicht.