Zigarette löst folgenschweren Wohnungsbrand aus

Erstellt am 01. November 2019 | 10:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Einsatz der Feuerwehr im Bezirk Ried im Innkreis
Einsatz der Feuerwehr im Bezirk Ried im Innkreis
Foto: APA (Symbolbild)
Ein 45-jähriger Mann ist in der Nacht auf Freitag in Obernberg am Inn im Bezirk Ried im Innkreis mit einer brennenden Zigarette in seiner Wohnung eingeschlafen und hat einen Brand ausgelöst. Er erlitt Verbrennungen, konnte aber selbst noch aus der im Vollbrand stehenden Wohnung flüchten. Elf weitere Personen wurden aus dem Mehrparteienhaus gerettet, berichtete die oberösterreichische Polizei.

Gegen 1.40 Uhr dürfte der Mann laut seinen Angaben während des Rauchens in der Wohnung im Erdgeschoß eingeschlafen sein. Die Zigarette entzündete andere Gegenstände in der Nähe. Als der 45-Jährige aufwachte, hatte sich das Feuer bereits in der ganzen Wohnung ausgebreitet. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und ein Ausbreiten des Feuers auf andere Stockwerke verhindern. Die betroffene Wohnung brannte völlig aus. Ein Brandsachverständiger wurde zur Ermittlung der Brandursache angefordert.