Torte für Eisbärin "Finja" zum ersten Geburtstag. Keine Schokolade - sie will lieber Lachs, Melonen und Karotten: Eisbärenmädchen "Finja" hat zu ihrem ersten Geburtstag im Wiener Tiergarten Schönbrunn eine Eistorte mit genau diesen Zutaten bekommen. Ihre Lieblingsspeisen wurden in Wasser tiefgefroren. "Die Eins obendrauf war gefüllt mit Lachs", schilderte "Finjas" Tierpflegerin Alessa Esau. "Finja" wurde am 9. November 2019, also vor genau einem Jahr geboren.

und APA / BVZ.at. Erstellt am 09. November 2020 (10:39)
"Finja" stürzte sich auf ihr Geschenk
APA (Tiergarten Schönbrunn)

"Unser Eisbärenmädchen hat sich prima entwickelt. 'Finja' wiegt bereits halb so viel wie ihre Mutter, etwa 120 Kilogramm", sagte Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck. Bei der Geburt wog sie rund 100 Gramm und war nur so groß wie ein Meerschweinchen. 20.964 Namensvorschläge wurden eingeschickt. Die Pfleger entschieden sich für "Finja", die Weiße und Schöne.

"Finja" ist laut ihrer Pflegerin sehr verspielt und neugierig, was auch an ihrem Geburtstag zu merken war. "'Nora' und 'Finja' haben die Eistorte sofort beschnuppert. 'Nora' hat sich gleich die Eins gesichert und gefressen, während 'Finja' aufgeregt die restliche Eistorte zerlegt hat." Als Geschenk gab es für die junge Eisbärin noch Spielzeug, das die Wasserratte sofort mit ins Becken nahm.

Wer den derzeit geschlossenen Zoo unterstützen möchte, kann gegen eine Online-Spende von 15 Euro unter www.zoovienna.at eine Herzenspatenschaft für das Eisbärenmädchen übernehmen. Dafür gibt es dem Tiergarten zufolge eine Urkunde und einen Namenseintrag auf der Zoo-Homepage.