Frauen sehen mehr Vorteile im Solo-Leben als Männer . In einer aktuellen Studie wurden die österreichischen Singles zu ihrem Single-Dasein befragt. Ein Drittel findet, das Leben als Single habe insgesamt mehr Vorteile als Nachteile. So genießen es acht von zehn Singles über den eigenen Haushalt frei zu verfügen, besonders Frauen begrüßen das. Männer hingegen vermissen öfter eine Partnerin im Alltag, der sich ihrer Meinung nach gemeinsam leichter meistern lässt. Insgesamt sehen weibliche Singles mehr Vorteile am Solo-Dasein als alleinstehende Männer.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 28. Juli 2020 (09:27)
Symbolbild
rido/shutterstock.com

Im Rahmen einer bevölkerungsrepräsentativen Studie im Auftrag von ElitePartner.at wurden die österreichischen Singles nach den Pros und Contras des Single-Daseins befragt: Für 83 Prozent der Alleinstehenden ist der positivste Aspekt, in ihrem Single-Haushalt schalten und walten zu können, wie es ihnen beliebt. Besonders Frauen sehen dies als Vorteil (87%), aber auch acht von zehn Männer schätzen das. Als weitere Vorteile werden gesehen, dass Singles um ihre Freiheit beneidet werden – mehr Frauen (50%) als Männer (41%) – und dass Singles ein aktiveres Leben führen (Frauen 46%, Männer 33%).

Männer vermissen eine Partnerin im Alltag

Die männlichen Singles sehnen sich öfter nach einer Partnerin an ihrer Seite: So finden 62 Prozent von ihnen, dass sich der Alltag einfach zu zweit leichter meistern lässt als allein (Frauen: 51%). Als weitere Nachteile werden genannt, dass Singles seltener für sich allein kochen (54%) oder etwa, dass besondere Tage wie Silvester oder Valentinstag für Singles unangenehm sind, weil man ans Alleinsein erinnert wird (47%). Frauen sehen außerdem den finanziellen Aspekt kritischer. So finden mehr Frauen als Männer, dass allein reisen teurer ist (53% Frauen, 45% Männer) und auch dass das Leben als Single insgesamt teurer ist als das Leben als Paar (47% Frauen, 34% Männer).

ElitePartner

„Das Single-Dasein ist heutzutage gesellschaftlich stärker akzeptiert als früher und vielen gelingt es, eine Phase im Leben ohne Partner erfüllend zu gestalten. Was wir hierbei seit Jahren in unseren Studien beobachten, ist, dass Frauen und vor allem Frauen 50 plus eine höhere Single-Kompetenz vorweisen. Sie sind exzellente Managerinnen ihrer emotionalen Balance, investieren dafür häufig mehr in soziale Netzwerke und fühlen sich durch enge Bindungen zu Freunden oder der Familie geborgen. Die emotionale Unabhängigkeit nimmt mit dem Alter bei Frauen oftmals noch zu und so können sie die positiven Seiten des Single-Lebens noch mehr schätzen“, so Lisa Fischbach, Diplom-Psychologin bei ElitePartner.at.

Vor allem Singles über 50 genießen ihre Freiheit

Je älter Singles werden, umso wichtiger ist ihnen ihre Freiheit. Vor allem für Singles zwischen 50 und 59 Jahren: Flexibel und unabhängig in der alltäglichen Haushaltsführung zu sein, ist für 92 Prozent das Um und Auf ihres Single-Daseins. Auch sieht die Hälfte (51%) der Singles mehr Vor- als Nachteile in ihrem Solo-Dasein.