Erstellt am 23. Juni 2018, 19:51

von APA Red

Federer gegen Coric um Hallen-Titel und Nummer-1-Status. Der Kroate Borna Coric stellt sich Roger Federer am Sonntag bei dessen Griff nach dem zehnten Titel beim Rasen-Tennisturnier in Halle/Westfalen in den Weg.

Federers Titel-Sammlung könnte weiter wachsen  |  APA (AFP)

Der topgesetzte Schweizer zog mit einem 7:6,7:5-Erfolg über den US-Qualifikanten Denis Kudla ins Endspiel ein, das er gewinnen muss, um an der Spitze der Weltrangliste zu bleiben. Coric profitierte von der Aufgabe des Spaniers Roberto Bautista.

Im Londoner Queen's Club kommt es bei einer weiteren Wimbledon-Generalprobe zum Final-Duell zwischen dem als Nummer zwei eingestuften Kroaten Marin Cilic und dem Serben Novak Djokovic. Cilic bezwang den Australier Nick Kyrgios zweimal mit 7:6 und steht damit bei dem Turnier, das er 2012 gewonnen hat, zum vierten Mal im Endspiel. Djokovic, der eine Wild Card erhalten hatte, war in London 2008 im Finale. Er hat gegen Cilic 14 von 15 Duellen gewonnen, aber 2016 das bisher letzte verloren.

Für den Serben, der sich gegen den Franzosen Jeremy Chardy mit 7:6,6:4 durchsetzte, ist es das erste Finale seit fast einem Jahr. Dieses hatte er vor seiner langen Verletzungspause im Vorjahr in Eastbourne bestritten und gegen den Franzosen Gael Monfils seinen 68. Titel erobert.

Federer würde sein 99. Erfolg auf der ATP-Tour auch für weitere drei Wochen die Nummer-1-Position in der Weltrangliste sichern. Gegen den 21-Jährigen Coric, die Nummer 34 der Welt, hat er beide bisherigen Partien gewonnen. Coric hatte allerdings gleich zum Auftakt den als Nummer zwei gesetzten Vorjahresfinalisten Alexander Zverev klar besiegt und damit eine mögliche Wiederholung des Endspiels von 2017 früh verhindert.

Beim WTA-Turnier in Birmingham spielen die Tschechin Petra Kvitova und die Slowakin Magdalena Rybarikova um den Titel.