Erstellt am 11. August 2018, 15:36

von APA Red

Unfall auf Inntalautobahn forderte zwei Todesopfer. Schlimmer als zunächst befürchtet ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles auf der Inntalautobahn (A12) am Samstagmittag bei Kufstein. Wie die Polizei der APA berichtete, kamen dabei der Lenker und die Beifahrerin des Unfallwagens ums Leben. Drei weitere Insassen, darunter ein drei Jahre altes Kind, wurden schwer verletzt.

Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz  |  APA (Symbolbild)

Bei den Verunglückten handelt es sich um Einheimische aus dem Raum Kufstein. Nach Zeugenaussagen war der Pkw auf Höhe von Langkampfen kurz nach 12.00 Uhr ohne ersichtlichen Grund rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich überschlagen und war in einem Graben gelandet.

Durch die Wucht des Aufpralls erlitten die beiden vorne sitzenden Insassen so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. Es soll sich nach ersten Informationen um ein Ehepaar handeln. Sie sowie die zwei Jugendlichen und das Kind im Fonds des Wagen wurden in dem Wrack eingeklemmt.

Die Inntalautobahn musste im Unfallbereich gesperrt werden. Die Verkehrsfreigabe wurde bis gegen 16.00 Uhr erwartet.