Drogeriemarkt mit Faustfeuerwaffe überfallen

Erstellt am 31. Juli 2016 | 12:16
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Eine Pistole als Tatwaffe
Symbolbild
Foto: APA (Techt)
Über den Hintereingang hat sich ein Räuber Samstagfrüh Zugang zu einem Drogeriemarkt in Wien-Donaustadt verschafft. Er bedrohte einen Angestellten in dem Geschäft in der Wagramer Straße mit einem Messer und einer Faustfeuerwaffe, berichtete die Polizei. Der geschockte Mitarbeiter händigte dem mit einem Rollkragenpulli und einer Kappe Maskierten Bargeld aus. Der Straftäter flüchtete zu Fuß.