71-Jährige starb bei Brand in Hochhaus. Bei einem Brand in einem Hochhaus in der Laarbergstraße in Wien-Favoriten am Donnerstagabend ist eine 71-jährige Frau ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht, bestätigte eine Sprecherin der Berufsrettung. Die Wiener Berufsfeuerwehr war mit 90 Mann im Einsatz. Gegen 19:45 Uhr war der Brand unter Kontrolle.

Von APA Red. Erstellt am 14. Juni 2019 (09:24)
APA
DIe Feuerwehr wurde kurz nach 18.00 Uhr alarmiert

Die Ursache des Brandes war am Freitagvormittag weiterhin nicht bekannt. Ein Bericht der Tageszeitung "Heute", wonach eine brennende Zigarette des Todesopfers den Brand ausgelöst haben soll, wurde von einem Feuerwehrsprecher weder bestätigt noch dementiert.

Die Feuerwehr wurde kurz nach 18.00 Uhr alarmiert, dass im zweiten Stock eines Hochhauses ein Wohnungsbrand ausgebrochen war. Aus dem betroffenen Haus wurden dann mehrere Personen evakuiert, wobei aus der Wohnung, in der sich der Brand entzündete, eine 71-jährige nur noch leblos geborgen werden konnte.

Trotz Reanimationsversuchen der Berufsrettung verstarb das Opfer am Einsatzort. Zwei weitere Verletzte wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Eine dritte Person verweigerte den Transport und wurde so wie zwei weitere Personen in häusliche Pflege übergeben. Ein Team der Akutbetreuung betreute die Angehörigen der Verstorbenen.