Leichtes Erdbeben: Keine Schäden zu erwarten

Erstellt am 31. Mai 2021 | 23:13
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Erdbeben
Foto: Inked Pixels/shutterstock
Am Montagabend hat sich um 21:20 Uhr nördlich von Wiener Neustadt in Niederösterreich ein leichtes Erdbeben der Magnitude 1,9 ereignet.

Ersten Meldungen zufolge seien die schwachen Bodenbewegungen als Zittern von wenigen Personen unter anderem in Theresienfeld, Felixdorf und Sollenau wahrgenommen worden, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in einer Aussendung.

Schäden an Gebäuden seien keine bekannt und bei dieser Stärke nicht zu erwarten.