Hochzeit mit 120 Gästen in Wiener Neustadt aufgelöst. In Wiener Neustadt ist am Freitagabend eine nicht angemeldete Hochzeitsfeier mit rund 120 Gästen durch Magistrat und Polizei aufgelöst worden, bestätigte die Polizei einen Bericht der Tageszeitung "Kurier" vom Samstag.

und APA / BVZ.at. Erstellt am 17. Oktober 2020 (11:55)
Symbolbild
BURCU ERDILMEN/Shutterstock.com

Anrainer hatten die Behörden über reges Treiben in einer Veranstaltungshalle verständigt. Der Abbruch der Feier erfolgte wegen fehlender Sitzplatzzuweisungen und zu geringer Abstände.

Gäste verhielten sich kooperativ

Laut Polizei sei die Räumung der Veranstaltungshalle friedlich verlaufen. Die Gäste - sie stammen laut "Kurier" aus der türkischen Community - verhielten sich kooperativ.

Der Veranstalter wurde nach dem Covid-19 Maßnahmengesetz angezeigt. In Wiener Neustadt ist die Corona-Ampel derzeit auf Orange geschaltet.