Jennersdorf Blackbirds können Finaleinzug fixieren. Am Freitag (12. April) steigt das zweite Spiel in der „Best-of-3“-Halbfinalserie der 2. Basketball Bundesliga. Der UBC St. Pölten (#5) hat dabei die Chance, nach dem überraschenden Auswärtssieg, Grunddurchgangssieger Mattersburg Rocks (#1) aus dem Bewerb zu nehmen und das Finale zu erreichen.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 11. April 2019 (14:06)
David Marousek
Headcoach Daniel Müllner erwartet sich in Villach ein hartes Spiel um den Einzug in das Finale.

Im zweiten Halbfinale müssen die Panaceo Raiders Villach (#3) ihr Heimspiel gewinnen, um in der Serie zu bleiben. Nach der eindeutigen Auswärtsniederlage bei den Jennersdorf Blackbirds (#2) scheint ein Sieg allerdings ein schwieriges Unterfangen zu werden. 

Die Jennersdorf Blackbirds setzten sich in Spiel eins der Halbfinalserie der 2. Basketball Bundesliga gegen die Panaceo Raiders Villach deutlich mit 74:53 durch. Der Tabellenzweite konnte vor allem nach einem ausgeglichen ersten Viertel das Spiel gegen den Tabellendritten der Regular Season an sich reißen. Betrachtet man die Saisonduelle während des Grunddurchgangs und den Streak der Blackbirds auf heimischem Parkett ist der Heimsieg von Jennersdorf allerdings keine Überraschung.

In den beiden Grunddurchgangs-Duellen setzte sich jedoch immer die Heimmannschaft deutlich durch. Womit Villach hoffnungsvoll in ihr „Do-or-Die“-Spiel startet. Um diesen Sieg auch zu schaffen, müssen sich die Kärntner in einigen Bereichen deutlich steigern. So ist es für Villach wichtig, die Dreierquote zu erhöhen. Weiters müssen sie versuchen, auch die Bankspieler mehr zu integrieren. Jennersdorf  kam auf 36 Punkten von Bankspielern.

Stimmen zum Spiel:

Nino Gross, Kapitän der Raiders: „Die Niederlage im Burgenland geht allein auf meine Kappe. Wir werden am Freitag alle nochmals enger zusammenrücken und eine passende Antwort auf die Niederlage finden. It ain’t over until the fat lady sings!“

Daniel Müllner, Headcoach der Blackbrids: „Wir wissen, dass wir trotz des Sieges in Spiel eins noch nichts erreicht haben. Uns wird in Villach sicher eine topmotivierte Mannschaft gegenüberstehen und wir werden versuchen mit hoher Intensität in der Defensive und einer konzentrierten Mannschaftsleistung über 40 Minuten dagegenzuhalten.“

Manuel Jandrastits, Kapitän der Blackbirds: „Wir wollen am Freitag vor allem an unsere zuletzt gezeigte Leistung in der Defense anknüpfen und keine einfachen Punkte zulassen. Dafür werden wir wieder mit hoher Intensität spielen und uns auf einen harten Fight einstellen müssen.“