Feuerwehr sucht neue Kommandanten. Bei den Feuerwehren Bonisdorf, Heiligenkreuz und Königsdorf stehen Wechsel der Kommandanten an. In Wallendorf ist man bereits fündig geworden.

Von Carina Fenz. Erstellt am 22. Januar 2020 (04:10)

Die Feuerwehr Wallendorf hat seit Jahresbeginn mit Thomas Illigasch einen neuen Kommandanten und mit Thomas Schrei einen neuen Stellvertreter. Illigasch löste Franz Hafner ab, der nach 13 Jahren sein Amt zur Verfügung stellte. Aufgrund seiner erbrachten Leistungen wurde Hafner von Bezirksfeuerwehrkommandant Franz Kropf zum Ehrenfeuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wallendorf ernannt. Weiters hat die Feuerwehr-Rudersdorf-Ort mit Thomas Braun einen neuen Kommandant-Stellvertreter bekommen. Während in Wallendorf ein Kommandant gefunden wurde, stehen im Bezirk Jennersdorf bei drei Feuerwehren weitere Wechsel an der Spitze an. In Bonisdorf steht Franz Meitz vor einer Ablöse. Er wird Mitte des Jahres die Funktion des Ortsfeuerwehrkommandanten nach vielen Jahren an Rudolf Rogatsch übergeben.

Weiter offen ist, wer in Heiligenkreuz und Königsdorf neuer Kommandant wird. In Königsdorf hat Kommandant Florian Preier bereits vor einigen Monaten sein Amt aus zeitlichen Gründen zur Verfügung gestellt. Hier wird die Wehr zwischenzeitlich von seinem Stellvertreter Roman Decker geleitet.

„Auch in Heiligenkreuz kündigt sich ein Wechsel an“, teilt Bezirksfeuerwehrkommandant Franz Kropf mit. Claus Kopeszky wird sein Amt ebenfalls zur Verfügung stellen. „Hier gibt es noch keinen Nachfolger. Wir hoffen aber, dass wir im Laufe des ersten Halbjahres jemanden finden“, so Kropf.

Einige Kommandanten beziehungsweise Stellvertreter haben nach Absolvierung ausstehender Kurse ihren richtigen Dienstgrad erhalten wie beispielsweise Rudersdorf-Berg (Stefan Schmidt zum Brandinspektor), Mogersdorf (Hermann Knerl zum Oberbrandinspektor und Mogersdorfs Kommandant Mike Kurta zum Hauptbrandinspektor), Königsdorf (Roman Decker zum Oberbrandinspektor) und St. Martin an der Raab-Ort (Martin Brückler zum Oberbrandinspektor).

„Nach Ausarbeitung der Wahldurchführungsverordnung für das seit 1. Jänner geltende Landesfeuerwehrgesetz, werden im ersten Quartal 2021 sämtliche Kommandanten und Stellvertreter der 42 freiwilligen Feuerwehren und der drei Betriebsfeuerwehren des Bezirkes Jennersdorf neu gewählt werden beziehungsweise sich der Wahl stellen müssen“, kündigt Kropf weiter an.