Jennersdorfer KUZ wird verkauft, Mehrzweckhalle kommt. Gleich zwei weitreichende Entscheidungen brachte die 20. Gemeinderatsitzung in Jennersdorf. Einerseits wird das Kulturzentrum an Claudio Cocca verkauft, andererseits soll in Jennersdorf eine Mehrzweckhalle entstehen. Als Baubeginn wird 2021 angepeilt.

Von David Marousek. Erstellt am 06. Februar 2020 (22:17)
Stolz präsentiert der Bauausschuss die ersten Entwürfe zum Thema Mehrzweckhalle in Jennersdorf.
David Marousek

Nach langem Hin und Her wird das baufällige Kulturzentrum, in der Jennersdorfer Ortsmitte, nun doch verkauft. Käufer ist der Unternehmer und Hotelier Claudio Cocca. Im Gegenzug erwirbt die Gemeinde eine Liegenschaft in der Nähe. Die Abstimmung zum Verkauf ging mehrheitlich durch. Die FPÖ enthielt sich geschlossen, ein ÖVP-Gemeinderat enthielt sich ebenfalls. 

Überraschend einig war sich der Gemeinderat beim Thema "Mehrzweckhalle". Einstimmig wurde der Antrag, der den Standort beim Freizeitzentrum festlegt, angenommen. Profitieren sollen dabei vor allem die Sportvereine und die Region.

Weitere Themen waren die Anstellung einer weiteren Kraft im Kindergarten im Ausmaß von 25 Stunden, sowie die Ansiedelung von neuen Ärzten/Ärztinnen in Jennersdorf.

Alles Details zur 20. Gemeinderatsitzung gibt es in der kommenden Printausgabe der BVZ!