Neueröffnung: Billa soll BIPA folgen

Erstellt am 05. August 2022 | 05:16
Lesezeit: 2 Min
In nur wenigen Wochen wurde die neue Filiale im Technologiepark 3 in Jennersdorf fertiggestellt. Auch Billa steht vor einem Umzug.

Während die Hauptstraße mit der BIPA-Filiale einen weiteren Zugbringer verloren hat, darf sich der Technologiepark am Stadtrand über Zuwachs freuen. Vor wenigen Monaten gestartet, hat die BIPA-Filiale mit 1. August neu eröffnet.

Auf rund 400 Quadratmeter will man den Kundinnen und Kunden ein außergewöhnliches Shopping-Erlebnis im neuen und innovativen Design bieten. „Sieben Mitarbeiterinnen stehen für alle Fragen und Anliegen bereit und kümmern sich persönlich um die Bedürfnisse unserer Kunden“, so Shop Managerin Edith Sommer.

Die Kunden finden ein umfassendes Angebot an Düften, Kosmetik- und Pflegeprodukten über Wohnaccessoires bis hin zu Haushaltsprodukten. Zusätzlich stehen die BIPA Textilreinigung und die CEWE Fotostation zur Verfügung.

Gerüchte halten sich schon seit Monaten, dass auch die Billa Filiale an der Eisenstädterstraße, die vor knapp zehn Jahren errichtet wurde, in den Technologiepark zieht, konkret aufs Areal des ehemaligen Hofers. Mit dem Um- und Ausbau soll noch heuer gestartet werden. Offiziell wollte das der REWE-Konzern allerdings noch nicht bestätigen.