Mühlgrabener hatte Glück im Unglück. Bürgermeister Fabio Halb besuchte Manfred Knaus nach einem Arbeitsunfall.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 30. Mai 2020 (05:10)
Krankenbesuch mit Genesungswünschen. Bürgermeister Fabio Halb mit Maschinist Manfred Knaus, der sich gut erholt. 
Gemeinde

Bei einem Arbeitsunfall in Kalsdorf bei Graz wurde der Mühlgrabener Manfred Knaus verletzt. Er war auf einer Baustelle mit Planierarbeiten beschäftigt, dabei übersah er laut Polizei eine bereits ausgehobene Baugrube. Knaus stürzte samt Planierraupe in die fünf Meter tiefe Grube und wurde in der Fahrerkabine eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite ihn, er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen. Knaus erholt sich sehr gut, nun besuchte ihn Bürgermeister Fabio Halb, der ihm einen Geschenkkorb überreichte. ,,Ich kenne Manfred schon sehr lange und schätze ihn sehr. Seine Liebe zum Beruf ist unverkennbar. Er ist ein Kämpfer und hat schon vieles gemeistert. Gute Besserung‘‘, so Halb.