3D-Drucker für NMS Rudersdorf. Die Neue Mittelschule hat im Zuge der Digitalisierungsoffensive einen 3D-Drucker bekommen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 20. November 2019 (03:58)
AK-Präsident Gerhard Michalitsch übergab an Direktor Gert Kirschner und die Schüler der NMS einen 3D-Drucker.
AK

Die Digitalisierung hält Einzug in immer mehr Lebensbereiche. Dem will auch die Arbeiterkammer Burgenland Rechnung tragen und hat das AK-Zukunftsprogramm erarbeitet. Doch auch die Jugendlichen – als künftige AK-Mitglieder – sollen dabei nicht außen vor bleiben. Denn neben den Pädagogen sollen auch sie mit den neuen Technologien in Berührung kommen.

Daher startet in der NMS Rudersdorf das BFI-Pilotprojekt „Innovation 3D-Druck“. Zeitgleich mit der Übergabe eines 3D-Druckers an Direktor und Schüler fiel auch der Startschuss für die ersten zwei Unterrichtseinheiten. Dabei erarbeiteten zwei Techniker des BFI gemeinsam mit Schülern der dritten Klassen – insbesondere der „Coding und Robotik“-Gruppe – die Handhabung des Druckers und erlernten einfache Programmierschritte für erste eigene Druckentwürfe. In weiterer Folge bekommen alle Schüler auch in anderen Gegenständen die Möglichkeit, mit geschulten Lehrern eigene Modelle am PC zu entwerfen und auszudrucken.