Mehrere Raser bei St. Martin an der Raab gestoppt. Am Freitagnachmittag kontrollierte der Bezirksverkehrsdienst auf der B 57 im Gemeindegebiet von St. Martin an der Raab die Geschwindigkeit mittels Lasermessung.

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 11. Juli 2020 (10:16)
Symbolbild
bibiphoto/Shutterstock.com

Die höchst zulässige Geschwindigkeit von 100 km/h wurde dabei von insgesamt 32 Fahrzeuglenkern bzw. Lenkerinnen nicht eingehalten.

Ein slowenischer Fahrzeuglenker konnte mit einer Überschreitung von 78 km/h, ein österreichischer Lenker mit einer überheblich überschrittenen Geschwindigkeit von 65 km/h ertappt werden. Neben der Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf wartet auf die Beiden ein Führerscheinentzugsverfahren.