Bauhof in Jennersdorf vor Fertigstellung. Der seit einem Jahr im Bau befindliche Bau- und Wirtschaftshof wird demnächst fertig. Über den Winter wird gesiedelt.

Von David Marousek. Erstellt am 15. Oktober 2020 (05:23)

Das rund 1,5 Millionen Euro schwere Projekt Bauhof wird über die nächsten Monate bezogen. „Wir werden über das ganze Jahr hinweg siedeln. Donnerstag und Freitag wird asphaltiert, in der kommenden Woche dann das Heizhaus fertiggestellt und die Dächer für die Kiesboxen errichtet“, erklärte Bürgermeister Reinhard Deutsch.

Im Gebäude erstrecken sich auf über 200 Quadratmeter Büroräume und eine Holz-, sowie Metallwerkstatt. Die Halle ist hierbei nicht miteingerechnet. Eine offizielle Eröffnung bleibt übrigens durch die Covid-19-Krise aus. „Das können wir aktuell nicht machen“, stellte Deutsch fest.

Der geplante Radweg, der neben dem Bauhof über den Bach in Richtung Kastner führt, könne laut Bürgermeister erst im Frühjahr fertigstellt werden. Das Budget von 1,5 Millionen Euro, soll laut Bürgermeister weiterhin eingehalten werden. „Da sind wir sicher drinnen, in manchen Bereichen sogar wohl etwas darunter, wobei noch einige Schlussrechnungen fehlen“, erklärte Deutsch.

Eigentlich hätte der Bau bereits Mitte des Jahres fertig sein sollen, Probleme mit dem undichten Dach verzögerten jedoch die Innenarbeiten.

Projektkosten von 1,5 Millionen Euro

Das rund 1,5 Millionen Euro schwere Projekt Bauhof wird über die nächsten Monate bezogen. „Wir werden über das ganze Jahr hinweg siedeln. Donnerstag und Freitag wird asphaltiert, in der kommenden Woche dann das Heizhaus fertiggestellt und die Dächer für die Kiesboxen errichtet“, erklärte Bürgermeister Reinhard Deutsch.

Im Gebäude erstrecken sich auf über 200 Quadratmeter Büroräume und eine Holz-, sowie Metallwerkstatt. Die Halle ist hierbei nicht miteingerechnet. Eine offizielle Eröffnung bleibt übrigens durch die Covid-19-Krise aus. „Das können wir aktuell nicht machen“, stellte Deutsch fest.

Der geplante Radweg, der neben dem Bauhof über den Bach in Richtung Kastner führt, könne laut Bürgermeister erst im Frühjahr fertigstellt werden. Das Budget von 1,5 Millionen Euro, soll laut Bürgermeister weiterhin eingehalten werden. „Da sind wir sicher drinnen, in manchen Bereichen sogar wohl etwas darunter, wobei noch einige Schlussrechnungen fehlen“, erklärte Deutsch.

Eigentlich hätte der Bau bereits Mitte des Jahres fertig sein sollen, Probleme mit dem undichten Dach verzögerten jedoch die Innenarbeiten.