Unbekannter sprach Mittelschüler in Neudörfl an: Polizei ermittelt

Erstellt am 25. November 2022 | 05:17
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8534227_bvz47li_kind.jpg
Wenn Unbekannte Kinder ansprechen, sollten diese wissen, wie sie richtig reagieren.
Foto: Tatiana Gordievskaia, shutterstock.com
Nach einem Vorfall in Neudörfl in der Vorwoche ermittelt jetzt die Polizei. Eltern erhielten Informationsschreiben der Schule.

In der Vorwoche informierte die Schulleiterin der Mittelschule Neudörfl Eltern und Erziehungsberechtigte über einen Vorfall, der sich am 16. November ereignet hatte.

Ein Unbekannter habe einen Schüler angesprochen und das Kind aufgefordert, mit ihm mitzukommen.

Der Unbekannte war in einem Auto unterwegs gewesen. Er hielt neben dem Buben an und fragte, ob er ihn mitnehmen solle.

„Der Bub hat in dieser Situation richtig reagiert“, heißt es in dem Schreiben der Schule an die Eltern. „Er hat nein gesagt und ist davongelaufen.“

In der Schule angekommen, berichtete der Bub von seinem Erlebnis.

Daraufhin besprachen die Klassenvorstände mit den Kindern den Vorfall und ermahnten sie, niemals mit einem Fremden mitzugehen oder in ein fremdes Auto einzusteigen.

Die Direktorin bat die Eltern, sich ebenfalls Zeit zu nehmen und mit den Kindern über das sichere Verhalten bei Kontakten mit Unbekannten zu sprechen.

Wichtig sei es, dass die Kinder selbstbewusst auftreten und lautstark „Nein!“ sagen, wenn sie zu einem Verhalten überredet werden sollen, das sie in Gefahr bringen könnte.

Die Polizei wurde über den Vorfall in Neudörfl informiert, entsprechende Ermittlungen sind im Laufen.

„Wir haben auch die Örtlichkeit verstärkt in die Überwachung einbezogen“, berichtet Polizeisprecher Helmut Marban.